"Die Sommer waren warm, Herbst und Frühling waren mild. Mit den Jahren wird meine Kindheit ein golden gemaltes Bild" aus Meine Roots              "Dass mein Verstand zu groß und meine Hand zu schwach ist, und dass der Müll in den Charts nur unhörbarer Krach ist" aus Unsere Zeit              "Was mal neu war wird alt und alles Heiße wird kalt" aus H-eiskalt              "Ich reduzier mich auf das Minimum, selbst die Ärzte schauten dumm, der Patient weiß Bescheid und bleibt trotz Hypnose stumm" aus Keine Liebe              "Ich bin Prinz, aber der Name steht für königliche Klasse" aus Ausgang              "Ich bin kein Hiphopper, ich mache bloß Musik" aus Der King von Ziggy Diggy             
Hilf mit die Fanpage zu verbessern und mach mit!

Song


Prinz Pi - Zur Altstadt

aus dem Album: Donnerwetter

empty empty empty empty empty (0 Stimmen)
„Im Thronsaal vernimmt man überkippende Stimmen.
Der Adler spreizt seine Schwingen und schwebt dann über die Zinnen.
Ein Reiter galoppiert durch die engen Gassen der Altstadt.
Mal links lang, mal rechts lang, ohne dass er einmal halt macht.
Fluchende Mägde, dreckige Wege, gelbe Kloaken,
wie ein schwarzer Blitz dann hinunter, bis ins Viertel der Armen,
zu einer alten Spielunke, drei Gestalten schlafen betrunken
in der Gosse, halten in den Händen noch ihre halbvollen Humpen.
Und er setzt sich auf dem Fenstersims nieder.
Von drinnen hallen die Textfetzen ihrer trunkenen Lieder,
in seinen feinen Ohren wieder“

Kommentare einfügen:

Du musst angemeldet sein um Kommentieren zu können

Kommentare:

Keine Kommentare.